Neuer Markt muss autofrei sein – von Anfang an!

Pressemitteilung von Bündnis 90/Die Grünen im Emder Rat
Die Grüne Fraktion hat sich in ihrer ersten Sitzung nach der Sommerpause mit der Diskussion um den Neuen Markt befasst. Nach Auffassung der Fraktion soll der Neue Markt nach seiner Fertigstellung im Herbst autofrei bleiben. Nur dann kann der neugestaltete sich in seiner neuen Gestalt zeigen und seine Atmosphäre entfalten.

 Es ist deshalb falsch und kontraproduktiv, direkt nach der Fertigstellung im Herbst den Neuen Markt mit einer Winterregelung als Parkfläche freizugeben. Die in der Planung bereits vorgesehenen 11 Parkplätze tragen den lokalen Gegebenheiten ausreichend Rechnung.
Auch eine übergangsweise Nutzung als Parkplatz bis zur Fertigstellung des Neutor-Arkaden-Parkhauses kommt für die Grünen nicht in Frage. Denn damit würde der Neue Markt wieder für ein Jahr und länger als öder Parkplatz zementiert, anstatt ihn von Anfang als den zentralen Ort der Begegnung, des Verweilens und der Vielfalt in der Stadtmitte zu etablieren, wie es der Wunsch vieler Emderinnen und Emder ist.
 
Die Grünen treten für eine zukunftsgewandte Stadtentwicklung ein. Emden hat die Chance, sich von dem überkommenden Leitbild einer autogerechten Stadt verabschieden. 

 

Bündnis 90/Die Grünen im Emder Rat
Bernd Renken
Fraktionsvorsitzender
Am Delft 19
26721 Emden

fon/fax 04921 359503
bernd.renken@gruene-emden.de

1 Gedanke zu „Neuer Markt muss autofrei sein – von Anfang an!“

  1. Ich stimme damit überein, dass das Leitbild einer autogerechten Stadt überholt ist. Aber wie sieht es mit einer fahrradgerechten Stadt Emden aus? Es wird nur über AUTOparkplätze am Neuen Markt und an den Neutor-Arkaden diskutiert! Meine Fragen: Wie viele Fahrradstellplätze sind am Neuen Markt und an den Neutor-Arkaden geplant? Sind die Stellplätze für breite Lastenfahrräder, Fahrräder mit Packtaschen und längere Fahrräder mit Fahrrad-Kinder-Anhänger geeignet? Sind überdachte Fahrradparkplätze geplant? Gibt es Möglichkeiten um E-bikes aufzuladen, was gerade für die vielen Fahrradtouristen des Emsradweges interessant und sinnvoll wäre? Wie ist die Verkehrsführung auf dem Neuen Markt geplant? Ist eine Fahrradstraße geplant? Die Klärung dieser Fragen könnte Emden einer fahrradgerechten Stadt näher bringen. Mit freundlichen Grüßen Wiebke Rieken

    Antworten

Schreibe einen Kommentar