Gatjebogen: Bebauung nicht vertretbar

Hinweis Pressemitteilung

Pressemitteilung von Bündnis 90/Die Grünen im Emder Rat

Die Grüne Fraktion lehnt die Planung für das Baugebiet am Gatjebogen ab. Zuvor hatte es eine Vorort-Besichtigung mit Anwohnern gegeben. Fraktionsvorsitzender Bernd Renken: „Wir sind nach gründlicher Beratung und Abwägung zu der Entscheidung gekommen,  dass wir diese Fläche, die im Landschaftsrahmenplan-Entwurf als Biotoptyp der höchsten Kategorie „von sehr hoher Bedeutung“ eingestuft wird, von einer Bebauung freihalten wollen.“

Die Grünen werfen den Planern vor, in den Planungsunterlagen die Ergebnisse der naturschutzfachlichen Untersuchungen nicht aufgeführt zu haben. Deshalb war dies auch kein Thema in der Diskussion im Fachausschuss. Im Zielkonzept des Landschaftsrahmenplans wird vorgeschlagen, das Gebiet als Landschaftsschutzgebiet auszuweisen. „Es ist vor diesem Hintergrund unglaublich, dass für den Fall einer Bebauung nicht einmal Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen vorgesehen sind“, sagt Renken.
Ein weiterer grundlegender Kritikpunkt an der Planung ist für die Fraktion die verkehrliche Anbindung über das vorhandene Wohngebiet. Die Fraktion hält diese aufgrund der schmalen Wohnstraßen für nicht geeignet. Im Planentwurf für das neue Gebiet sind Straßenbreiten von 7 und 8 Metern vorgesehen. Die vorhandenen Straßen, über die der zusätzliche Verkehr fließen soll, sind deutlich schmaler. Renken: „Wir fragen uns: Wie passt das zusammen?“

Mit freundlichen Grüßen

Bündnis 90/Die Grünen im Emder Rat
Bernd Renken
Fraktionsvorsitzender
Am Delft 19
26721 Emden

fon/fax 04921 359503
bernd.renken@gruene-emden.de

Folge uns ...

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.